Ubuntu Festplatte Formatieren und Mounten

Festplatte formatieren

Shell öffnen

„sudo cfdisk“

Anschließend die Festplatte mit Hilfe des Befehls

„mkfs.ext3 /dev/sdb“

exit

Ordner anlegen in media

„sudo mkdir /media/NeueHD“

Festplatte Mounten

im Terminal

(fstab mit Editor öffnen)
„sudo nano /etc/fstab“


/dev/sdb /media/NeueHD auto rw 0 0

Lg Setlocal

PC startet neu nach dem herunterfahren

Das Problem kann auftreten wenn der Rechner oder Laptop in den Standby Modus fährt und man ihn vom Strom nimmt.

Lösung.

Man schaltet den Rechner ein und fährt ihn in den Standby Modus und schaltet ihn wieder ein ordnungsgemäß wieder ein.

Danach fährt man den Computer wieder herunter und das Problem sollte erledigt sein

Gruß Setlocal

vCenter 5.5 – Schnellstatistik ist nicht auf dem neuesten Stand

Nach dem Upgrade auf vCenter 5.5 zeigen die ESXi-Hosts im vSphere Client Konfigurationsprobleme an:

Schnellstatistik auf ist nicht auf dem neuesten Stand.

Um das Problem zu beheben, kann einfach auf vCenter-Version 5.5.0b (oder neuer) aktualisiert werden.

Ist das nicht möglich/gewünscht, kann die Meldung als Workaround auch durch einen Eintrag in der vpxd.cfg des vCenter-Servers deaktiviert werden.

Im vSphere Web Client muss man zum Ändern der vpxd.cfg unter vCenter -> vCenter Server den vCenter Server auswählen und dort unter der Registerkarte Verwalten -> Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen die beiden folgenden Einträge hinzugefügen:

config.vpxd.quickStats.HostStatsCheck False
config.vpxd.quickStats.ConfigIssues False

Nachdem die Einträge vorgenommen und die vCenter-Dienste neugestartet wurden, sollte die Meldung nicht mehr auftreten.

Greetz Setlocal

ThinPrint Schriften in Druckaufträge einbinden

Wenn man VMview oder Citrix benutzt hat man ein Problem mit den Schriftarten, Sie müssen an den Client gesendet werden.

Mit Hilfe diesem Regkey habt ihr keine Probleme mehr damit.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Thinprint\TPWinPrn

Erstellt den Wert
IncludeFonts „, REG_MULTISZ

Wenn ihr bestimmt Schriftarten habt die ihr übernehmen wollt Schreibt sie dort rein
z.B. Courier.
Ein Platzhalter funktioniert auch.
*

Setlocal

Storage Pool von Windows Server 2012 automatisch verbinden

Die alten Speicherpools sind noch vorhanden, werden allerdings nicht automatisch eingebunden. Hier muss man nun die Speicherpools von Hand dem Server verfügbar machen, auf Read/Write-Zugriff stellen und danach Anbinden. Nun stehen die Speicherpools als normale Laufwerke wie gehabt zur Verfügung.
Allerdings werden die Speicherpools im Moment NICHT automatisch nach einem Neustart wieder Online geschaltet, da das Flag IsManualAttach auf true steht.
Das korrigiert man mit folgendem Script in der Powershell:


Get-VirtualDisk | Where-Object {$_.IsManualAttach –eq $True} | Set-VirtualDisk –IsManualAttach $False

greetz Setlocal

Mit Dell ExtPart Partitionen erweitern (Server 2003)

Wenn man an einem Windows Server 2003 ungenutzten Festplatten-Platz nutzen möchte, kann man eine Partition im laufenden Betrieb mit dem Tool „ExtPart“ von Dell vergrößern.

Einzige Voraussetzung ist, dass der freie Speicherbereich direkt hinter der bereits vorhandenen Partition hängt.

Hier kann man das Tool runterladen:

http://ftp.dell.com/app/ExtPart.exe

Nun einfach das Programm über die CMD aufrufen:

extpart Partition: Größe

Wenn man die System-Festplatte (C:) um 1GB vergrößern will, sieht der Aufruf also so aus:

extpart c: 1024

Falls es nicht klappt, hilft evtl. Folgendes:

Den „Indexdienst“ stoppen

Setlocal